Pork Roast Bald Eagle (Schweinebraten Baldeagle)  für 4 Peronen
Zutaten:
1 kg Schweinbraten (Schwarte Rautenförmig einschneiden)

Marinade: präzisere Angaben zu den Gewürzen wird unterlassen, da die einzelnen Geschmäcker verschieden sind und ich persönlich mit den Gewürzen nicht spare)
Olivenöl (genug zum marinieren und Rest für die Soße)       
1/2 TL Sambal Oelek
3 EL Ahornsirup (ggf. mehr nach Geschmack)
Oregano und Rosmarin 
Kümmel gemahlen
1 1/2 - 2 TL Rauchsalz und 1 TL normales Salz
Chayennepfeffer und frisch gemahlener Orangenpfeffer
süßer und scharfer Paprika
4-5 gepreßte Knoblauchzehen
2-3 EL Portwein 
1-2 TL Sesamöl
(dazu evtl. noch 1-2 TL scharfen Senf)

1-2 Zwiebeln in Scheiben fein geschnitten für die Soße
200 gr Crème Fraiche
0,5 - 0,7 Ltr. Weißwein für den Braten

Beilagen: Dazu reichten wir 3 Arten von Kartoffelknödel
1.)
Kartoffelknödelteig angereichert mit einer Prise Rauchsalz und Curry
2.) Kartoffelknödelteig wie 1, zusätzlich gefüllt mit einer angerührten Masse von Preiselbeeren und Semmelbröseln (dadurch festere Konsistenz zum füllen)
3.) Kartoffelknödelteig wie 1, gefüllt mit einer Masse aus entkernten Datteln (ganz klein geschnitten) und Ziegenkäse (ebenfalls klein geschnitten) und mit einigen Tropfen Sesamöl miteinander vermengt (mit Gabel zerquetscht -wird aber keine rechte breiige Masse, kann die Knödel damit aber befüllen-)

und geriebenen weißen Rettichsalat 
Rettich aufreiben und salzen, ziehen lassen und das Salzwasser dann wegschütten (ggf. auch den Rettich etwas ausdrücken, da sonst zu salzig -lieber später nochmals eine Prise Salz dazu-).
Dann mit Olivenöl und weißem Aceto Balsamico-Essig anmachen. Noch etwas Pfeffer drauf, das wars.
Zubereitung:
Schweinefleisch kurz abwaschen und trocken tupfen. Schwarte rautenförmig einschneiden.
Mit der Marinade reichlich einpinseln und dann mind. 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen -gelegentlich rausnehmen und wieder mit der abgeflossenen Marinade erneut einpinseln).

Schweinebraten dann auf allen Seiten anbraten und dann in eine Bratreine legen. 
Reine mit 1/2 Liter Weißwein befüllen und den Braten umschichten, Bratpfanne ablöschen und den Bratensaft mit in die Reine umfüllen. Auf dem Braten aufliegende Knoblauchstücke abstreichen, da sie sonst verbrennen.

Den Braten bei Umluft bei ca. 130-140° ca. 1.Std. 20 Minuten braten, dann Temperatur auf ca. 170-180° erhöhen und weitere 20 Minuten braten. Dabei die Zwiebeln der Soße hinzufügen. Grundsätzlich immer wieder den Braten mit der Soße einpinseln, die Schwarte ggf. mit einem Extra-Salzwasser. 

Wer einen Fleischthermometer benutzt, bei ca. 80 - 85° Kerntemperatur ist der Braten fertig. 
Braten herausnehmen und ca. 10 Minuten in eine Alufolie einwickeln und ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Soße vervollständigen, in dem man die Crème Fraiche und die übriggebliebene Marinade hinzufügt. Des weiteren nochmals 3-4 EL Portwein hinzugeben und das ganze dann mit Orangenpfeffer, Rauschsalz, ggf. mit noch etwas Ahornsirup abschmecken.

Wir wünschen einen guten Appetit.

  Rezept von: Alfred (Bald Eagle)

17.12.2012 www.bald-eagle.de